Projektkonzert



Projektorchester 2019 wartet mit attraktiven Besonderheiten für Aktive und Besucher auf


Der Musikverein 06 Urberach plant, im Spätsommer 2019 wieder ein Projektorchester auf die Beine zu stellen. Seit 2010 fanden bisher fünf Aufführungen eines Projektorchesters statt, jeweils mit rund 40 Musikern / Musikerinnen aus bis zu zehn Vereinen der Region. Das als „Sinfonisches Blasorchester“ konzipierte Projektorchester wird ausschließlich zu dem Zweck gegründet, möglichst viele Musiker der benachbarten Vereine in einem Orchester zusammenzuführen um innerhalb einer kurzen, intensiven Probezeit gemeinsam einen Konzertauftritt zu gestalten. Danach löst sich das Orchester wieder auf.

An vier Wochenenden, üben die Musiker das insgesamt ca. zweistündige Programm ein. Dieser ehrgeizige Zeitrahmen erfordert eine sehr konzentrierte Probenarbeit, bietet aber auch denjenigen Musikern die Möglichkeit, ihre Passion am gemeinsamen Musizieren auszuleben und in einem Konzert mitzuspielen, die sonst wenig Zeit für wöchentliche Proben haben. Viele der „Ehemaligen“, die in den vergangenen Projektorchestern mitwirkten, freuen sich auf ein Wiedersehen mit alten Kollegen.

Die genaue Stückeauswahl wird nach Anmeldeschluss bekannt gegeben. Angedacht sind zur Zeit u.a. folgende Stücke

Green Hills Fantasy: Thomas Doss

Drei Briefmarken: Dirk Mattes

Suite Nr. 2: Gustav Holst

Dancing on the Water: Frank Ticheli

Whirlwind: Jody Blackshaw

Mambo West Side: Bernstein, Sweeney

Paris Montmartre: Toshio Mashima

Das Konzert findet am Sonntag, 08. September 2019, um 17:00 Uhr im KSV-Heim in Urberach stattfinden. Demnach liegen die Probentermine am:

Fr. 09.08.: 19:00-22:00 Uhr

Sa. 10.08.: 10:00-13:00 Uhr

 

Fr. 16.08.: 19:00-22:00 Uhr

Sa. 17.08.: 10:00-18:00 Uhr

(Satzproben am 16.08. und 17.08.)

 

Fr. 23.08.: 19:00-22:00 Uhr

Sa. 24.08.: 10:00-13:00 Uhr

 

Fr. 06.09.: 19:00-22:00 Uhr

Sa. 07.09.: 10:00-13:00 Uhr


Verantwortlich für die Organisation des Projektorchesters sind Michael Gurnik und Julian Fischer. Als Dirigenten hat der Projektausschuss, wie bereits im vergangenen Jahr, Jürgen K. Groh (www.juergenkgroh.de) und Dirk Mattes (www.dirkmattes.com) gewinnen können, die sich auch die Probenarbeit teilen werden. Es ist angedacht, dass das Projektorchester in Kooperation mit einem "WASBE aktiv!" Workshop stattfindet. Zwei weitere Dirigenten werden zusätzlich ihre Kompositionen mit dem Orchester an einem Tag vorstellen.

Jürgen K. Groh

Jürgen K. Groh

Jürgen K. Groh ist Master of Arts, Musikdirektor, Vizepräsident der WASBE Sektion Deutschland, Autor und den Konzertbesuchern des MV 06 Urberach als begeisterter und begeisternder Moderator bekannt. 1997 nahm er am zweijährigen B-Lehrgang für Dirigenten in Trossingen teil. Weitere Dirigentenlehrgänge absolvierte er bei Jochen Wehner, dem damaligen Dirigenten des Rundfunk Blasorchesters Leipzig, Maurice Hamers und Prof. Johann Mösenbichler. Von 1990 bis 2018 dirigierte er das Konzertorchester des MV Nieder-Rodens. Aktuell ist er der Dirigent der Stadtkapelle Heussenstamm und Bezirksmusikbeauftragter Main des Hessischen Musikverbandes.

Dirk Mattes

Dirk Mattes

Dirk Mattes (32) ist ein junger, erfolgreicher Komponist und Musiker aus Leidenschaft. Er gewann in jungen Jahren bei einem Kompositionswettbewerb des BDMV den 2. Förderpreis. Für seine kulturellen Leistungen als Dirigent und Komponist wurde er mit der Ehrennadel der Stadt Alzenau ausgezeichnet. Er ist Finalist des Internationalen Dirigentenwettbewerbs 2018 der Hochschule für Musik Würzburg. Die Aufführung seiner Werke führte ihn an das Pult des Sinfonischen Blasorchesters Vorspessart, des Projektorchesters Würzburg und des Sinfonischen Blasorchesters der Landesmusikjugend Hessen. Außerdem arbeitete Mattes mit dem Nordbayerischen Jugendblasorchester, sowie mit namhaften Dirigenten, wie Prof. J. Mösenbichler, Prof. Ernst Österreicher und Markus Theinert zusammen. Seine Werke wurden bereits vom Polizeiorchester Bayern, vom Symphonischen Blasorchester MON, vom Landespolizeiorchester NRW u.a. aufgeführt.


Auch wenn der Anmeldeschluss schon vorbei ist, freuen wir uns noch über weitere Musiker und Musikerinnen.

Angestrebt wird folgende Orchesterbesetzung:

Piccolo: 1
Flöten: 4
Oboen: 2
Englischhorn: 1
Fagotte: 2
Klarinetten: 15
Bass-Klarinette: 2
Alt-Saxophone: 4
Tenor-Saxophone: 2
Bariton-Saxophon: 1
Trompeten/Flügelhörner/Kornette: 8
Waldhörner: 6
Euphonien/Baritone: 4
Posaunen: 4
Tuba: 3
Schlagzeuger: 8
Kontrabass: 1


Gerne dürfen Musiker mit E-Bass an dem Projekt teilnehmen.

Die Teilnahmegebühr beträgt dieses Jahr EUR 35. Bitte melden Sie sich über das unten folgende Anmeldeformular an. Sie erhalten dann eine E-Mail mit weiteren Informationen. Eine verbindliche Zusage erhalten Sie Anfang April. Diese hängt von der Anmeldereihenfolge sowie der Anmeldung pro Satz ab. Bei Fragen wenden Sie sich ebenfalls an Julian Fischer.

E-Mail-Adresse: tubasound.fischer@googlemail.com

Hinweise zum Datenschutz

Wenn Sie das unten folgende Anmeldeformular ausfüllen, dann werden die gemachten Angaben in Form einer E-Mail (php Mail) an den Musikverein 06 Urberach e.V. übertragen. Ihre Daten werden dort für Rückfragen oder Kontakt und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Die Daten werden für die interne Kommunikation während der Projektphase an die Orchestermitglieder weitergegeben. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft, welche Daten von Ihnen bei uns gespeichert werden. Außerdem bitten wir um Beachtung unserer Seite Datenschutz und Impressum.

Anmeldeformular Projektorchester 2019

Felder, die mit * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Mit dem Ausfüllen und Absenden erkennen Sie an, dass Sie die obigen Hinweise zum Datenschutz gelesen haben, der Speicherung Ihrer gemachten Angaben zustimmen und die Teilnehmergebühr nach Rückmeldung bezahlen.

Bei Abmeldungen nach dem 15. Juli 2019 zum Projektorchester kann die Anmeldegebühr nicht zurückgezahlt werden.

  • Musik macht Freude

  • Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist. (Victor Hugo)

  • Musik bereichert

  • Das Beste der Musik steht nicht in den Noten (Gustav Mahler)

  • Musik entspannt

  • Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance (Yehudi Menuhin)

  • Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft (Richard Wagner)

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.